Stadtmöbel, Barmen Innenstadt

Konzeptentwurf zur Revitalisierung der Innenstadt Barmen

Fertigstellung: 2011
Baukosten: 50.000 €
Nutzfläche: 50.000 m²
Leistungen:

Konzeptentwurf zur Revitalisierung der Innenstadt Barmen

Entwurf: Isabella und Arndt Rosenkaymer

Die Idee ist ein bandartiges Element zu entwickeln, das den Alten Markt mit dem Barmer Werth verbindet und unterschiedliche Funktionen übernehmen kann. Dabei soll das Band verschiedene Orte betonen und ihnen eine besondere Funktion geben. Es ist uns wichtig in Barmen ein einheitliches Stadtbild zu schaffen und gleichzeitig den unterschiedlichen Bedürfnissen der Menschen gerecht zu werden, indem wir verschiedene Bereiche entwerfen und in die Fußgängerzone integrieren.
insas sind bandartige Strukturelemente in zick-zackartiger Formensprache, die aus 12 verschiedenen Modulen bestehen, die alle miteinander kombiniert werden können. Durch die großen Variationsmöglichkeiten kann jeder Bereich individuell gestaltet werden und auf unterschiedliche Funktionen spezialisiert sein.
01. Neben Sitzmöglichkeiten für Jung und Alt soll es Bereiche zum Entspannen geben, an denen man sich Ausruhen kann und die besonders fürs Liegen geeignet sind.
02. Für Kinder schaffen die insas aufregende Spielbereiche zum Klettern, Springen, Toben, Verstecken und für Ballspiele.
03. Zur Aufwertung des Stadtbildes kann das Band mit Blumen bestückt werden und jede Menge Grünbereiche schaffen, sowie dezente Müllkörbe enthalten, um so der Verwahrlosung entgegenzuwirken.
04. Andere Teile können als Austellungsfläche für Wuppertals Geschichte und Kultur genutzt werden oder Werbung für die Geschäfte machen.
05. Ein besonderes Highlight kann die nächtliche Beleuchtung darstellen, um zu Abendveranstaltungen oder Spaziergängen einzuladen.
Die insas gibt es in 5 Höhenvarianten 0,125 m I 0,5 m I 0,75 m I 1,0 m I 1,25 m in drei unterschiedlichen Winkeln 30° I 45° I 60°, damit die einzelnen Elemente sich in den verschiedenen Höhen verbinden lassen und ein harmonisches Gesamtgefüge bilden. Seine leichte, dynamische Kubatur verdanken die insas den beiden 0,125 m dünnen „Armen“, die von einem 0,4 m dicken Parallelogramm gehalten werden. Sichtbeton bietet sich als Material aufgrund seiner vielen positiven Eigenschaften wie Widerstandsfähigkeit, Langlebigkeit, Freiheit in der Formgebung und die Möglichkeit der Einfärbung an.

(zurück zur Übersicht)